Wir.

Ungefähr noch 60 Jahre.

Gestern wollte ich nur kurz meine Fotodatenbank durchstöbern. Passend zum Wetter der letzten Tage war ich auf der Suche nach einem spektakulären Regenfoto. Irgendwo im Speicher wähnte ich das plätschernde Nass. Doch ich kam nicht weit, denn da war plötzlich diese Tür auf einem meiner Bilder und diese erzählte ungefragt ihre Jahrzehnte andauernde Geschichte. >>Lautes …Weiter…

Zuckertüten

Zuckertüten-Revival.

Ich bin ein (Teilzeit-)Schulkind des Ostens. 1986 wurde ich in einem kleinen Dorf nahe Dresden eingeschult, folglich zum Jungpionier ernannt und im System der damaligen DDR zu einem strebsamen und gehorsamen Schüler erzogen. Wir steckten uns Nelken ins Knopfloch, sangen Volkslieder und schnitten, zur Dokumentation der Regierung Honeckers, Zeitungsartikel aus und klebten diese geradlinig ins …Weiter…

2016 – Ein Jahr ohne Trubel ? Wohl nicht.

Es ist erstaunlich, wie schnell tatsächlich so ein Jahr vergeht. Irgendwie scheint etwas dran zu sein, an der Theorie, dass es „im Alter“ mit dem „Altern“ schneller geht. Vor 365 Tagen wünschte ich mir, dass es ein gutes Jahr 2016 werden würde. Eins ohne viel Trubel. Ein irgendwie schönes Jahr mit bunten Abenteuern, einem lebendigen …Weiter…

Hubert, die Bundeskanzlerin und ich.

Es war November. Mutter Naturs buntes Herbstkleid hatte sich wie ein farbenfroher Teppich ausgebreitet. Ein Krähenpärchen zankte sich lautstark, während die kleinen Spatzen ihnen das Futter stahlen. Ich saß auf einer Parkbank direkt vorm Bundeskanzleramt. Menschen, das Hauptstadtleben und meine eigenen Gedanken beobachtend. Nach 30 Minuten begann ich zu frieren und auf meinem Block stand …Weiter…

Doch dann kam das Leben dazwischen.

Manchmal macht eine gute Geschichte ein Buch erfolgreich und manchmal macht ein erfolgreiches Buch eine gute Geschichte! Autoren schreiben Geschichten. Gute oder weniger gute. Spannende oder Mühsame. Aus Autoren und ihren Geschichten werden Bücher. Bücher, die ich kaufe, ausleihe oder gern geschenkt bekomme. Ich bin nicht festgelegt auf ein spezielles Genre, lasse mich suchen & finden. Einem Buch und seinem Autor erlaube ich, …Weiter…

Frauenkirche Dresden

Dresden.

Die Uhr am Armaturenbrett zeigt 12:30 Uhr. Das Martinshorn hallt zwischen den Häuserwänden, während der Krankenwagen über das rumpelige Kopfsteinpflaster der Dresdner Altstadt rast. Es ist Mai 1980. Der Tag, an dem ich das Licht der Welt erblicke. Historisches Licht, denn die Stadt ist voll von Schauplätzen der Zeitgeschichte. Dresden wird in den nächsten 9 Jahren mein Samstagszuhause sein. Jeden Samstag …Weiter…

Eine Handtasche wird Nichtraucher … oder wie weit uns die Emanzipation gebracht hat.

Beispielbild / pixabay Ich bin ein Mädchen. So ein richtiges Mädchen mit lackierten Fingernägeln, Wimperntusche und ungefähr 97 Handtaschen im Schrank. Also auch neben dem Schrank und am Kleiderhaken am Schrank … naja, und in einer großen Truhe. Ganz ehrlich …. es sind viel zu viele Handtaschen, als dass ich sie noch in diesem Leben …Weiter…

Blogparade

Blogparade „Kindheitserinnerungen“ #2 Essen & Trinken

Obwohl ich schon seit Jahren blogge, begegneten mir „Blogparaden“ erst vor Kurzem in der virtuellen Welt. Und heute ist sozusagen meine PREMIERE. Ich schreibe im Rahmen der „Kindheitserinnerungen“- Blogparade von Nina meinen ersten Beitrag. Und yeah, es geht ums Essen & Trinken … also in erster Linie ums Essen. Nur ums Essen. In  der Kindheit. …Weiter…