Wollen wir es mal glauben.

Heute ist der 3. Advent, und während meine Nachbarn gemütlich bei Stollen und Punsch zusammensitzen … mache ich Hausputz. Liegengebliebenes aus 2017 sortieren, den am 02. Juli abgelaufenen Drogeriegutschein entsorgen, ein letztes Mal den Balkon schrubben. Warum nicht? Das Wetter ist schön, die Luft klar und mein Ich ist in eine bequeme Jogginghose und einen Schlabberpulli gehüllt.

Als ich mit meiner blauen Ikea-Plastiktasche Richtung Altpapiercontainer aufbreche, fühle ich mich seltsam und grinse in mich hinein. Vor, hinter und neben mir laufen die Nachbarn ihre Adventsrunden im Viertel und ich … ich schleppe das Altpapier des Jahres durch die Straßen. Die Container sind voll, so als wäre bereits gestern der heilige Geschenkmarathonabend gewesen. Eine ältere Frau, faltig und mit Pudelmütze, steht am Container und versucht ihren Papierkram in Selbigen zu drücken.

„Oje!“, sage ich und sie entgegnet: „Alles voll. Es ist schon Wahnsinn, wieviel Papier man sammelt.“ Wie recht sie hat! Wir stopfen unsere Prospekte, Rechnungen und Pizzaverpackungen gemeinsam in die letzten freien Ecken. „Ich wünsche Ihnen einen schönen 3. Advent!“ sage ich ganz nebenbei im Weggehen und sie entgegnet: „Die Begegnung mit Ihnen war schön. Wollen wir es mal glauben!“

Wollen wir es mal glauben? Irritiert lässt sie mich zurück. Waren wir nicht wahr? Waren wir nicht gerade einfach nur da … im Moment? Sie. Ich. Ein völlig überfüllter Altpapiercontainer. Unsere Begegnung. Ich kenne die Frau nicht, hab sie noch nie hier im Viertel gesehen.  Hinter irgendeinem Fenster wird sie wohl wohnen.

Wollen wir es mal glauben, dass …. 

  • … Worte noch etwas zählen.
  • … wir einander offenen Herzens begegnen.
  • … Begegnungen einfach passieren.
  • … Freundlichkeit eine schöne und reine Art des Respekts ist.
  • … wir an Schönem nicht sparen.
  • … Berührungen durch Worte passieren.
  • … man alles abwarten kann.
  • … ehrlich Gesagtes niemals umsonst ist.
  • … Achtsamkeit im JETZT passiert.
  • … ein Bitte und Danke, der wichtigste Schlüssel des Miteinanders ist.

… und wollen wir es mal glauben, dass …. ES SICH AM ENDE VIELLEICHT LOHNT. 

Lust zu Teilen? Gern. Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest

One thought on “Wollen wir es mal glauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere