Hochsensibilität ist ein Persönlichkeitsmerkmal.

Der Begriff „Hochsensibilität“ etablierte sich im Jahre 1997, als die US-Forscherin und Psychologin Elaine N. Aron ihn erstmals benannte. Eine anerkannte Diagnose ist Hochsensibilität aber nicht, denn es handelt sich nicht um eine Erkrankung, sondern lediglich um einen verfeinerten Wesenszug. Betroffene verarbeiten vermutlich Reize im Gehirn anders als durchschnittlich sensible Menschen, haben keinen Filter, dafür aber …Weiter…

Lust zu Teilen? Gern. Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest