Menschen.

Menschen leben. Musizieren. Menschen tanzen durch die Nacht. Sie verbarrikadieren sich, oder das was sie besonders macht. Menschen weinen. Schreien. Gehen Shoppen in der Stadt. Menschen glauben an die Liebe, und dass man davon etwas hat. Menschen hassen, führen Kriege, rudern über weite Seen. Menschen hoffen auf große Erfolge und lassen oft die Kleinen geh’n. Menschen essen, wischen Ihre Münder gründlich, sauber, rein. Menschen verlieren sich in Gedanken und wollen doch stets anders sein. Menschen joggen wegen ihrer Fitness. Spielen Tennis oder Golf. Erzählen ihren Kindern Märchen, wie einst von den sieben Geißlein und dem Wolf. Menschen reden viel und sind doch oft allein. Menschen bauen Häuser, ganze Städte, Stein um Stein. Menschen fällen Bäume, töten Tiere und sich selbst. Da hilft es auch nichts, wenn Du Dir selbst gefällst. Menschen lesen Bücher. Malen Bilder. Sammeln Steine, sind gesellig und Menschen lieben teure gute Weine. Menschen feiern Partys. Doch kennen ihre Nachbarn kaum und  verlieren immer wieder gern ihr Selbstvertrauen. Menschen gründen Familien und werden Mama, Papa, Opa, Kind. Menschen glauben daran, dass sie im Alter nicht alleine sind. Menschen fahren Autos kilometerweit. Menschen sind zum Pferde stehlen immer wieder gern bereit. Menschen laden Apps und Kochrezepte runter. Menschen malen die Wände in ihren Häusern bunt und bunter. Menschen lügen und betrügen. Menschen verlassen,  ohne sich noch einmal zueinander umzudrehen. Menschen wundern sich, wenn andere dann daran zu Grunde gehen. Menschen ziehen sich warm an oder halten einander die Hände. Wie wohl das Universum so eine friedliche Welt fände? Menschen spazieren am Meer oder irgendwo im Wald. Menschen spüren das warm nicht so sehr wie das kalt. Menschen demonstrieren und sind dafür oder dagegen. Menschen wollen ihren Vorteil stets selbst abwägen. Menschen schreiben einander Postkarten oder gar lange Briefe. Der Mensch freut sich immer, wenn ihn mal wieder jemand anriefe. Menschen sterben jung oder werden gar uralt. Der Mensch liebt es die Macht zu haben und sei es drum, manchmal eben mit Gewalt. Der Mensch denkt, er kann alles besser als sein Nebenmann, weil er es eben besser kann. Der Mensch ist gern Trainer, Kanzler oder Lehrer. Der Mensch ist nur noch selten der charmante Verehrer.  Der Mensch geht gern ins Theater und lässt sich etwas vorspielen. Wie wäre es, wenn wir uns in Zukunft wieder mehr sagen würden, wenn wir gegenseitig voneinander profitieren. Der Mensch sagt Verabredungen ab, wegen den schlechten Erfahrungen. Wie wäre es mit warmherzigen neuen Offenbarungen. Wie wäre es wenn wir uns wieder mehr sagen, dass wir einander gut finden und uns nicht ständig selbst mit Zweifeln schinden. Wie wäre es, wenn der Mensch einander mehr schätzen würde, wäre dies tatsächlich eine unüberwindbare Hürde? Der Mensch kann soviel schaffen und erreichen. Der Mensch muss aufhören sich ständig mit den Anderen zu vergleichen. Der Mensch könnte … wollte … würde und, nein,  es ist wahrlich keine große Bürde, sich zu sagen „Hey, weißt Du wie toll Du bist?“ , denn sind wir mal ehrlich, das ist es, was der Mensch doch am meisten vermisst.

Lust zu Teilen? Gern. Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere