Ich habe meinen Platz gefunden.

Eine Woche Urlaub. Eine Woche Erholung. Ich war reif für die Insel und fand meinen neuen Lieblingsplatz an der nördlichsten Wasserkante Deutschlands.

Manchmal braucht man Ruhe vom Außen. Ich brauchte Stille und sehnte mich nach einem Platz in der Natur, um mich zu erholen und Kraft zu tanken für den Moment, in dem das Leben „weitergeht“.

Wir gingen alte und neue Wege, doch am vorletzten Urlaubstag fanden wir ihn. DEN Weg, auf dem Natur pur ist. Dort wo man auf einer Parkbank sitzt und nichts hört. Und wenn doch ein Geräusch die Stille durchbricht, dann ist es der Ruf einer Möwe oder das Blöken eines heimischen Schafes.

Im Meer spiegeln sich die Wolken, im Himmel das Meer. Der Leuchtturm am anderen Ende der Bucht wirft einen weiten Spiegel seines Selbst auf die Wasseroberfläche. Hier hat sich Mutter Natur wahrlich ihre feinste Galarobe übergestreift. Hier ist Frieden. Hier ist die Welt ein sicherer Platz. Hier kann man Stille hören und sich selbst dem Weitergehen anvertrauen.


Lust zu Teilen? Gern. Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest